top of page

Die Omega-3-Fettsäure DHA ist Gift für Krebszellen

Neue Erkenntnisse zu Omega-3 und Krebs: Die Omega 3-Fettsäure DHA oder Docosahexaensäure übt in vielerlei Hinsicht großen Einfluss auf unsere Gehirnfunktionen, das Sehen und die Regulierung von Entzündungsphänomenen aus. Zudem wird DHA seit längerem auch mit einer Verringerung des Auftretens von Krebs in Verbindung gebracht. Neue Forschungsergebnisse geben diesem Zusammenhang wissenschaftlichen Auftrieb.

Krebstote im Jahr 2020

231.271 Menschen (105.380 Frauen und

125.891 Männer sind im Jahr 2020 in Deutschland an Krebs gestorben.

 Ein Omega-3-Mangel

 ist eine Ursache für nahezu alle Zivilisationskrankheiten – ADHS und   Autismus, Depression und Diabetes, Alzheimer und Krebs, Herzinfarkt   und Schlaganfall.

 Obwohl der Bedarf mit knapp einem Teelöffel am Tag meist leicht zu   decken ist, schaffen es die meisten Menschen nicht. Mind. 4 von 5   Menschen haben einen Mangel! Den Omega3 Wert kann man heute   auch leicht zu Hause – ohne Arzt – gemessen werden.

 Die Wissenschaft hat die Fakten zusammengetragen – doch fehlen noch   die Medien und eine Lobby, die das Wissen dazu in die Welt   hinaustragen.

Prof. Dr. Spitz über die Wichtigkeit von Vitamin D in der Krebstherapie.

Omega-3-Fettsäuren hemmen Prostatakrebs

Bei Prostatakrebs kann bereits die Umstellung auf eine fettreduzierte Ernährungsweise und die konsequente Einnahme von hochwertigen Omega-3-Fettsäuren zu einer Besserung führen. In einer Studie bremste dieses Vorgehen das Wachstum des Prostatatumors bei über 50% der Testpersonen, die sich bereits kurz vor einer Prostata-Operation befanden.

Autor: Carina Rehberg

Aktualisiert: 01 September 2022

Krebs.PNG
omega3.png

Wenn Männer altern, verändert sich auch ihre Prostata. Tatsächlich kommt es im Alter zwischen 40 und 50 Jahren häufig zu einer vergrößerten Prostata, die Beschwerden hervorruft. Auch das Risiko für die Entstehung von Prostatakrebs steigt. Forschungen zeigen jedoch, dass Omega 3-Fettsäuren (DHA und EPA) eine schützende Wirkung gegen die Entwicklung einer Krebserkrankung und einen therapeutischen Einfluss bei Menschen mit Prostatakrebs haben!
Quellennachweis: https://www.antiagingnews.net/omega-3-fettsaeuren-als-effektiver-prostata-schutz/

Omega-3 und Krebs -
Der Nutzen von Omega-3-Fettsäuren
bei onkologischen Erkrankungen

Dieses Video wurde aufgenommen bei www.doctaris.com DAS INFORMATIONSPORTAL FÜR KOMPLEMENTÄRE, FUNKTIONELL-INTEGRATIVE, PRÄVENTIVE & GANZHEITLICHE MEDIZIN

Omega-3-Fettsäure führt dazu, dass sich Krebszellen selbst vernichten.

Vitamin D, Omega 3, Selen, Jod und L-Carnitin / Q10 in der Krebstherapie - Uwe Gröber & Prof. Spitz

11.03.2022

Prof Dr. med. Richard Beliveau - Krebszellen mögen keine Himbeeren - ARTE Doku Ausschnitt

bottom of page