top of page

OMEGA-3 bei Fettleber

Eine Metaanalyse mit zehn Studien bescheinigte, dass Omega-3-Fettsäuren bei einer Fettleber die Werte von Leberfett, Gamma-GT, Triglyzeride und HDL signifikant verbessern und eine neue Therapieoption für diese Indikation darstellen.

 

Eine weitere Metaanalyse mit zehn Studien [15] errechnete bei hohem Fischkonsum eine um 35 % reduzierte Leberkarzinominzidenz.

 

Unter Einnahme von Omega-3-Supplementen (zwei Studien) sank das Risiko sogar um 51 %. Hingegen zeigte die pflanzliche Omega-3-Fettsäure Alpha-Linolensäure (zum Beispiel aus Leinöl) wie auch in anderen Untersuchungen keinerlei positive Effekte. Somit sind maritime Omega-3-Fettsäuren aus Fisch- oder Algenöl erforderlich. Krillöl hilft vermutlich auch, es fehlen bislang Studien. Allerdings ist es bei gleicher Dosis etwa zehnfach teurer als Fischöl.

 

omega3.png

Die Leber ist DIE Zentrale unseres Stoffwechsels. Ist die Leber überlastet, kommt es zu chronischer Müdigkeit und in weiterer Folge zu ernstzunehmenden Stoffwechselerkrankungen.

bottom of page